Die Begrünung von Fassaden, Flach- oder auch Schrägdächern ist schon seit langer Zeit ein Steckenpferd von Firmengründer Michael Franken. Während sie anfangs nur den Spaß am Gärtnern mit seinem Beruf verband, ist sie mittlerweile ein eigener Aufgabenbereich im Unternehmen geworden.

Warum Dachbegrünung?

Ein begrüntes Dach hat viele Vorteile, z.B.:

  • Schutz der Dachabdichtung und damit Verlängerung ihrer Lebensdauer
  • Dämmwirkung, insbesondere für die direkt darunterliegenden Räume
  • Wasserrückhaltung
  • Verbesserung des Mikroklimas
  • Lebensraum für viele, zum Teil seltene Tier- und Pflanzenarten
  • Optische Aufwertung des Gebäudes

In der WDR-Sendung „Hier und heute“ vom 14.08.2019 gab Dr. Gunter Mann, der Präsident des Bundesverbands GebäudeGrün e. V., dessen Mitglied wir sind, ein interessantes Interview: „Mit Dach- und Fassadenbegrünung Artenvielfalt fördern“ (Video öffnet sich in einem neuen Reiter).

Kosten und Förderung

Die oben aufgelisteten positiven Effekte werden in jedem Fall eintreten – darüberhinaus wird sich eine Begrünung oft auch finanziell bezahlt machen.

Immer mehr Städte und Gemeinden fördern direkt (z.B. durch Zuschüsse) oder indirekt (z.B. durch die Ermäßigung der Niederschlagsgebühren) die Begrünung von Gebäuden. Auch über die KfW kann z.B. im Rahmen des Förderprogramms „Energieeffizient Sanieren“ eine Begrünung finanziell unterstützt werden.

Im nachfolgend verlinkten Informationsfaltblatt finden Sie die Informationen der Stadt Troisdorf zu ihrem Förderprogramm „Grüne Dächer für Troisdorf“: [PDF-Dokument]

Interessiert? Lassen Sie sich von uns beraten.

Wir sind Mitglied im
Bundesverband GebäudeGrün e.V.